Die Fingernägel spiegeln in gewisser Weise die “inneren Vorgänge” im Organismus wider.

Mögliche Ursachen

Nach Kurt Tepperwein zeigen viel zu große Nagelmonde eine Neigung zum Herzinfarkt an.

Ein fehlender Nagelmond zeigt eine Herzneurose oder ein nervöses Herz an.

Längsrillen in den Nägeln deuten auf Darmprobleme oder “Unreinheiten” im Blut an.

Quer verlaufende helle Grate (Beau-Linien) indizieren eine schwere stattgehabte Infektion mit hohem Fieber. Beispielsweise eine zurückliegende Lungenentzündung oder Scharlach kann der Grund sein. Anzeigen können die Beau-Linien auch Kreislauferkrankungen, ständig entgleisenden Diabetes oder Zinkmangel.

Quer verlaufende helle Bänder (Mees-Bänder), die nicht erhaben sind, zeigen Malaria, Lepra oder Morbus-Hodgkin (Lymph-Drüsen-Krebs) an. Mees-Bänder können auch auf chronische (Arsen) oder akute (Kohlenmonoxid) Intoxikationen hindeuten.

Längs verlaufende Grate auf Nägeln treten als gewöhnliche und unbedenkliche Alterserscheinung auf. Daneben können sie ein Zeichen für einen Vitalstoffmangel sein. Besonders eine Hypovitaminose von Vitamin-B12 oder Magnesiummangel kommen hier in Frage.

Zu den Seitenrändern gekrümmte und gewölbte Nägel (Löffelnägel) sind ein Indiz für eisenmangelbedingte Anämie oder Hämochromatose (Eisen-Hyperabsorption, Eisenspeicherkrankheit), Herz-Probleme und Hypothyreose.

Kleine Vertiefungen auf den Nägeln kommen bei Psoriasis vor, können aber auch bei Bindegewebserkrankungen auftreten. Die kleinen Dellen weisen auch auf frühere Urogenital-Infektionen hin, die das Reiter-Syndrom (Urethro-Okulo-Synoviales Syndrom) nach sich ziehen. Die Nagelgrübchen sind oft auch eine Begleiterscheinung des kreisrunden Haarausfalls (Alopecia areata) und Milzproblemen.

 

Lesen Sie hier bitte weiter….


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 16 =

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math