Die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung (CoKoBeV) des Landes zum 6. Juli 2020 erneut geändert und in einigen Teilen gelockert. Einige wesentliche Auflagen für die Durchführung von Veranstaltungen bleiben jedoch weiterhin bestehen. So müssen insbesondere „Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter erfasst werden“. Darüber hinaus enthalten die Auslegungshinweise zur CoKoBeV den Hinweis, dass „in der Regel jeder Person drei Quadratmeter der begehbaren Fläche zur Verfügung“ stehen sollen. Schließlich sind durch den Veranstalter ein geeignetes Hygiene-Konzept entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen vorzulegen und Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar anzubringen.

 

Vor dem Hintergrund dieser Gegebenheiten kann ich Ihnen auf Basis der bislang von Ihnen vorgelegten Pläne keine Genehmigung der Veranstaltung in Aussicht stellen. Sie müssten bitte ein detaillierteres Konzept einreichen, in dem Sie darlegen, wie die o.a. Anforderungen eingehalten werden. Dabei bitte ich insbesondere folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • Da es zu keinen Vermischungen mit den Besucherinnen und Besuchern unserer Stadtbücherei kommen darf, kann die Veranstaltung am Samstag erst nach Schließung der Bücherei um 13 Uhr beginnen.
  • Das Foyer im EG, die VHS-Räume und die Empore im OG haben insgesamt 192,4 m². Davon abgezogen werden müssen die Flächen für Tische und Schautafeln. Dies ergibt dann die Basis der maximalen Personenzahl, die sich gleichzeitig in den Räumlichkeiten aufhalten darf. Sie wird – inkl. der Standbetreiber – vermutlich nicht mehr als 50 betragen können. Durch entsprechende Zugangskontrollen müssten Sie gewährleisten, dass diese Zahl während der gesamten Veranstaltungsdauer eingehalten wird.
  • Im gesamten Badehaus gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Da im Alten Kurpark in diesem Sommer generell keinerlei Veranstaltungen genehmigt werden, bitte ich auch die Fläche vor dem Badehaus nicht weiter einzubeziehen.

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math